Kinder

Frosch oder Vogel? Einblicke in den BE- Unterricht

Bildnerische Erziehung bedeutet immer auch eine Schule der Wahrnehmung, eine Schule des Sehens und Reflektierens. In der letzten BE- Einheit in der 2b Klasse wurde mittels einer „silent-teaching“ Sequenz den SchülerInnen das Wort Perspektivenwechsel erfahrbar gemacht.

Was ändert sich, wenn ich meine Position verändere? Kann ich mehr wahrnehmen als zuvor? Was kann das im übertragenen Sinne bedeuten? Kann ein Perspektivenwechsel innerhalb einer Diskussion auch neue Blickwinkel eröffnen? Kann ich eine Person, mein tägliches Gegenüber vielschichtiger sehen, wenn ich bereit bin meinen Standort und Standpunkt zu verlassen und eine neue, vielleicht konträre, Sichtweise zuzulassen?

Im Anschluss an die Reflexion des Erlebten sind die bildnerischen Begriffe Frosch- und Vogelperspektive schnell erarbeitet und die Schülerinnen vertiefen sich in die Umsetzung des Themas. Und die Bilder zaubern uns den ersehnten Frühling in die Klasse!

Kategorie(n): 
Schuljahr: