Kinder

Modell? Model? Nudel? Nein! Moodle! 

Die Praxismittelschule nutzt mit dem heutigen Tag beginnend "moodle"! moodle ist eine Lernplattform, die wir gemeinsam mit der Hochschule nutzen und die unseren Unterricht nicht nur in Phasen des Distanzlernen begleiten und bereichern wird. Heute war der Tag des Rollouts im Klassenzimmer, für die Schule ein weiterer Schritt im Rahmen unserer schulinternen Digitalisierungsoffensive. Erste Klassen haben sich schon im virtuellen Klassenzimmer umgeschaut, Spuren hinterlassen und die neue Lernumgebung kennengelernt. In den nächsten Tagen folgen alle weiteren Klassen.

Nach den Erfahrungen während des schulischen Lockdowns im letzten Schuljahr, hat die Praxismittelschule eine mehrphasige Digitalisierungs- und E-Learning-Offensive geplant und steckt nun inmitten der schrittweisen Umsetzung. Ein wichtiger Punkt dabei: Eine Lernplattform für die gesamte Schule und alle Klassen, die den Lernraum für das Lernen auf Distanz ebenso wie für das Arbeiten in der Schule bietet. Weg von vielen Plattformen und Kommunikationskanälen hin zu einer einfachen, stabilen und zentralen Lernumgebung, die für Lernende wie Lehrende Dreh- und Angelpunkt im Rahmen des E-Learnings ist.

In Zusammenarbeit mit der Hochschule wurde ein moodle-Bereich eingerichtet. In der ersten Phase wurde im Hintergrund getestet, vorbereitet, eine passende Struktur angelegt und am Design gearbeitet. Mit Beginn des heurigen Schuljahres folgte die Einführung der Lehrer:innen der Schule in das neue System mit schulinternen Kursen in - ja klar! - moodle. Die wohl aufregendste Phase ist heute angelaufen: Die moodle-Klassenzimmer wurden erstmals betreten, die Schüler:innen haben erste Erfahrungen damit gesammelt und sich das neue Werkzeug angeeignet. moodle wird den Unterricht künftig begleiten und selbstverständlicher Teil desselben. Die Lernumgebung bietet alle Möglichkeiten für Lernende und Lehrende an einem Ort, ist übersichtlich, gut strukturiert und einfach in der Handhabung. Alle Lerninhalte werden in Kursen, die den Gegenständen zugeordnet sind, arrangiert und mit Texten, Links, Bildern und Videos aufbereitet. Aufgaben, die direkt im Lernraum gestellt und abgegeben werden können, sind die Meilensteine des täglichen Lernens, die es zu bewältigen gilt.

  

Erste Rückmeldungen von Lehrer:innen und Schüler:innen zeigen, dass der Weg der Richtige ist.

  • Schüler:innenkommentare: "moodle ist übersichtlich und einfach. Ich werde mich da zurechtfinden." "Das macht Spaß. Ich muss genau lesen aber eigentlich ist das Arbeiten [Anm.: in der Lernplattform] leicht." "Ich kann anderen in moodle schreiben? Wow!" "Ich finde es gut, dass ich immer einen Überblick über die erledigten Aufgaben habe. Cool." Eine Umfrage in Form eines Stimmungsbarometers bestätigt: moodle erhält 9 von 10 Punkten. Den letzten Punkt erarbeiten wir uns dann in den kommenden Wochen.
  • Lehrer:innenkommentare: "Es [Anm.: moodle] ist perfekt." "Unsere moodle-Plattform schaut sehr professionell aus und scheint angenehm in der Handhabung zu sein!" "Alles ist gut vorbereitet und übersichtlich. Ich finde mich sehr gut zurecht!" "Ich freue mich auf moodle. Ich habe schon ein Video eingebaut. Und es hat funktioniert! Super!"

Nach der Einführung und Einschulung der Schüler:innen folgt nun die behutsame und schrittweise Umlegung in den Regelunterricht. Hier sind alle Lernende, Lehrer:innen wie Schüler:innen! Gemeinsam werden wir moodle erkunden und immer mehr lernen, es für uns zu nutzen. Es stehen spannende Zeiten vor uns!

Schuljahr: