Kinder

Ökolog

Werken ist mehr als das Hantieren mit Werkzeug!

Werkunterricht ist Problemlösen und bahnt dabei Kompetenzen an, die helfen, den Alltag zu bewältigen. Dies reicht vom Feststellen und Erkennen eines Problems über das Beschreiben desselben bis hin zu einer auf Analyse basierenden, entwickelten, umgesetzten und überprüften Lösung. Werken regt damit nachhaltige Denkprozesse an. Heute taucht in diesem Zusammenhang häufig der Begriff "Design thinking" auf.

Ein Vormittag im Wald

Am 25. Oktober verbrachten die Schüler/innen der 2a und 2b den Vormittag mit Naturpädagogen des Vereins Natopia im Wald auf der Hungerburg. Die Stunden vergingen beim spielerischen Lernen über den Makroorganismus Wald, beim Bestimmen von Pflanzen und Erforschen der Bodentiere, die als Destruenten das Herbstlaub zersetzen, wie im Flug.

Natur pur!

Von 23. bis 25. Mai 2018 verbrachte die Klasse 1b spannende Naturerlebnistage in Obernberg. Betreut von Stefanie und Andrea von Natopia erforschten wir die Gebirgslandschaft, bestimmten Pflanzen und Insekten, entdeckten unvermutete Lebewesen im Bach, bauten Vogelnester und trainierten unsere Sinneswahrnehmungen. Spiele zur Stärkung der Klassengemeinschaft und zu unser aller Vergnügen haben auch nicht gefehlt. Wir hatten viel Spaß und verbrachten drei tolle Tage mit unseren Mitschüler/innen.

Ökologtag 2018: Wasser!

Der Ökologtag ist Tradition an unserer Schule. Unser Motto 2018: Wasser!

Fettberg und Mondrian - Aktuelles aus BE

„Fettberg in Londons Untergrund“ und auf den Spuren von Piet Mondrian - Einblick in den BE-Unterricht.

Ein Vormittag im Wald

Am 25. Oktober verbrachten die Schüler/innen der 2a und 2b den Vormittag mit Naturpädagogen des Vereins Natopia im Wald auf der Hungerburg. Die Stunden vergingen beim Lernen über den Makroorganismus Wald in Spielen, beim Bestimmen von Pflanzen und Erforschen der Bodentiere, die als Destruenten das Herbstlaub zersetzen, wie im Flug.

Plastik – Ein Problem unserer Zeit

Im Rahmen des diesjährigen Schulanfangsprojektes beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der 2b mit dem Thema Plastik. Sie befassten sich sowohl mit der Herstellung als auch mit der späteren Entsorgung davon. Den Schüler/innen wurde bewusst, dass Plastik in vielen Lebensbereichen unverzichtbar geworden ist bzw. nur sehr schwer ein Ersatz dafür gefunden werden kann. Ernüchternd war für die Kinder als Sie herausfanden, wie viel Plastikmüll sie selbst jeden Tag produzieren, da ja beinahe jeder Einkauf im Supermarkt auch Plastik beinhaltet.

Die Bergiselschanze erleben: Faszinierend!

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Beim Abschlusswandertag der 3a wurde noch einmal das Ökologmotto 2016/17 spürbar: Luft! Wo kann man das besser erleben, als auf der Berigselschanze. Und das auch noch mit Olympiasiegern, Weltmeistern und Topathleten aus Österreich, die als Adler der Lüfte gelten!

Klasse! Forschung Projekt „Wood‘s up“: Nix Klasse! 2b geht ins CCB!

CCB ist die Abkürzung für "Centrum für Chemie und Biologie" und liegt nur 20 min zu Fuß von unserer Schule am Innrain. Und was machen so Knirpse wie wir dort? Tja, mit unserem Projekt Wood’s up führte uns der ganztägige Workshop „Ohne Pilze kein Wald“ auf die Uni und wir haben uns sehr studentenhaft gefühlt, in unseren weißen Labormänteln.

Letzte Atemzüge in diesem Schul- und Ökologjahr

"Durchatmen, noch einmal tief Luft holen und die letzten Wochen bis zum Zeugnis gut bewältigen." Der Schulschluss ist in Sichweite, wir blicken schon jetzt auf ein spannendes Jahr zurück, in dem uns das Ökologthema Luft begleitet hat.

Seiten

Subscribe to RSS - Ökolog